Historische Bestände und Sammlungen

Die Historischen Bestände und Sammlungen umfassen zunächst die Thurgoviana, das heisst Literatur aus dem und über den Kanton Thurgau. Dazu gehören unter anderem Monographien, Aufsätze aus Zeitschriften und Zeitungsartikel sowie eine fortlaufend ergänzte Sammlung von im Buchhandel nicht erhältlichen Publikationen von Vereinen und Institutionen. Die Thurgoviana können im Katalog recherchiert werden. Ältere unselbständige Publikationen werden laufend rückwirkend ergänzt.

Ein grosser Teil der älteren Sammlungsbestände mit zahlreichen Handschriften, Inkunabeln und Postinkunabeln ging im Anschluss an die Aufhebung der Thurgauer Klöster (Fischingen, Ittingen, Kreuzlingen) im Jahr 1848 an die Kantonsbibliothek Thurgau über. Dazu gehören zum Beispiel die liturgische Literatur, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht, sowie die Klosterchronistik Heinrich Murers (1588-1638). Einige der hier enthaltenen Werke sind in digitalisierter Form in der virtuellen Handschriftenbibliothek der Schweiz e-codices zugänglich. Musikalien aus St. Katharinental können über das Répertoire International des Sources Musicales RISM (Bibliothekssigel: CH-FF) online recherchiert werden.

Weitere Bestände des 16. bis 19. Jahrhunderts umfassen die Bereiche Staats- und Rechtswissenschaft, Theologie, Philosophie, Allgemeine Sprachwissenschaft, Altklassische Sprachen, Geschichte, Literatur, Geographie, Naturwissenschaften, Helvetica und Militaria. Sie sind in Standortkatalogen sowie alphabetischen und systematischen Zettelkatalogen erschlossen. Eine neuere Erwerbung stellt die Bibliothek Lassberg aus Beständen der ehemaligen Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen dar. Sie ist in einer eigenen Datenbank zugänglich.

Ausserdem enthalten die Historischen Bestände und Sammlungen einen fast vollständigen Bestand der Zeitungen, die im Kanton Thurgau seit 1798 erschienen sind. Sie lassen sich sowohl über den Katalog als auch über den Zettelkatalog (Spezialkataloge Thurgoviana und Periodica-Zeitungen) recherchieren.

Vor 1900 erschienene Werke sowie Rara können je nach ihrem Erscheinungsdatum und Erhaltungszustand nur im Lesesaal oder am Rara-Arbeitsplatz eingesehen werden. Für die Bestellung von Handschriften und Alten Drucken ist eine schriftliche Voranmeldung nötig. Zeitungsbestände können am Infoschalter bestellt und in der Bibliothek benutzt werden.

Kontakt Historische Bestände und Sammlungen: Joana Keller
Kontakt Thurgoviana: Stephan Gossweiler Logo Thurgau Wissenschaft